Schonende Zubereitung – so bleibt Obst und Gemüse reich an Nährstoffen

Wie jeder weiß, sind Vitamine und Mineralstoffe sehr wichtig für unsere Gesundheit. Bei jeglicher Art von Zubereitung und Lagerung wie z.B. Schneiden, Schälen, Kochen usw. geht ein Teil dieser lebensnotwendigen Stoffe verloren. Zudem sind Vitamine und Mineralstoffe häufig, luft-, licht- und hitzeempfindlich.

Um den Nährstoffverlust so gering wie möglich zu halten, haben wir hier ein paar Tipps für Sie:
• Frische Lebensmittel wie Salat, Gemüse oder Obst verlieren durch Schneiden, Raspeln, Schälen schnell ein Teil ihrer Vitamine. Verarbeiten Sie Obst und Gemüse erst kurz vor dem Waschen und schneiden diese, wenn möglich in grobe Stücke.
• In der Schale verstecken sich bekanntlich viele gute Nährstoffe. Schälen Sie Ihr Gemüse nur, wenn unbedingt notwendig. Manchmal reicht das Säubern mit einer Gemüsebürste.
• Obst und Gemüse bitte nur kurz unter fließendem Wasser reinigen und nicht wässern. Nährstoffe können ins Wasser übergehen.
• Bereiten Sie Ihre Lebensmittel erst kurz vor dem Verzehr zu. Je länger sie verarbeitet Luft und Licht ausgesetzt sind, desto mehr Vitamine können verloren gehen.
• Beim Raspeln oder Reiben von frischen Obst- und Gemüsesorten verhindert das Beträufeln mit Essig oder Zitronensaft ein Vitaminverlust und eine unschöne Bräunung.
• Nährstoffe können beim Garen in das Kochwasser oder in den Bratenfond übergehen. Nutzen Sie diese Flüssigkeiten für eine schöne Sauce. Im Bratenfond z.B. versteckt sich zusätzlich ein leckeres Bratenaroma.
• Besonders Vitamine sind häufig hitzeempfindlich. Je kürzer der Garvorgang und niedriger die Temperatur, desto geringer ist der Verlust von wichtigen Nährstoffen. Besonders zerkochtes Gemüse büßt einen Großteil der Vitalstoffe ein.
• Reste vom Mittagsessen nicht lange warmhalten, lieber kühlstellen oder einzelne Portionen einfrieren.

Dünsten, Dämpfen und Schmoren sind die Garmethoden mit dem geringsten Nährstoffverlust. Durch die sparsame Verwendung von Wasser können Vitamine und Mineralstoffe nur zum Teil ins Kochwasser übergehen.

Dämpfen
Beim Dämpfen werden die Lebensmittel mit Wasserdampf bei Temperaturen um die 100°C gegart. Bei dieser Garmethode gehen kaum Vitamine und Mineralstoffe verloren. Dämpfen kann man in einem ganz normalen Kochtopf mit Siebeinsatz. Wer kein Siebeinsatz besitzt, kann das Gemüse auch mit wenig Wasser garen. Wichtig ist, dass der Topf geschlossen ist, damit das Lebensmittel im Dampf garen kann.

Dünsten und Schmoren
Beim Dünsten gart das Lebensmittel im eigenen Saft unter Zugabe von etwas Fett und Flüssigkeit. Gedünstet wird im geschlossenen Kochtopf, oder auch in Alufolie bei ca. 100°C. Besonders empfehlenswert bei Gemüse, Fisch, Fleisch und Obst. Wird das Lebensmittel vorher scharf angebraten und dann gedünstet, nennt man den Garvorgang Schmoren.

2018-11-22T11:24:54+00:00