Einladung zu einem Telefoninterview im Rahmen des Innovationsfondsprojektes „Dimini – Diabetes mellitus? Ich nicht!“

Über 1000 Versicherte konnten bisher von der bedarfsgerechten Lebensstilintervention im Rahmen des Dimini-Projektes profitieren.
Für die abschließende wissenschaftliche Beurteilung des Programms möchten wir gerne mehr über die von Ihnen wahrgenommen Erfolgsfaktoren und Hürden des Programms wissen.
• Welche persönlichen Erfahrungen haben Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer in Dimini gemacht?
• Wie haben Sie als betreuende Ärztin oder betreuender Arzt das Projekt Dimini wahrgenommen?
Berichten Sie uns im Rahmen eines 20-30-minütigen Telefoninterviews Ihre persönlichen Erfahrungen und unterstützen Sie uns bei der wissenschaftlichen Bewertung von Dimini.
Falls Sie Lust und Interesse haben, an dem Interview teilzunehmen, wenden Sie sich gerne direkt über dimini@inav-berlin.de an das inav, das Institut für angewandte Versorgungsforschung, welches für die Durchführung der Evaluation verantwortlich ist.

Über den folgenden Link können Sie:

  • sich das Anmeldeformular für das Interview herunterladen
  • erfahren, wie Ihre Daten geschützt werden
  • und einen Termin für das Interview abmachen

https://www.dimini.org/wp-content/uploads/2020/09/Dimini-Teilnehmer_01.pdf

Wir freuen uns auf den Austausch!

Herzlichen Dank im Voraus
Ihr Dimini Projekt Team

  • Kennen Sie Ihr persönliches Diabetes-Risiko?

  • Kommt Diabetes in Ihrer Familie vor?

  • Bewegen Sie sich im Alltag eher wenig?

  • Haben Sie Probleme mit Ihrem Körpergewicht?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und machen Sie den Diabetes-Risiko-Test!

Diabetes-Risiko-Test >>

Fast jeder 10. Bundesbürger ist bereits an Diabetes, der Zuckerkrankheit, erkrankt. Die Tendenz ist leider steigend. Immer mehr Menschen in immer jüngeren Jahren erkranken an Typ-2-Diabetes, den man früher umgangssprachlich auch Altersdiabetes nannte. Viele Menschen sind bereits Diabetiker, ohne dies zu wissen. Denn Diabetes tut nicht weh. Dennoch ist bereits die Basis gelegt für spätere Blutgefäß-  und Nervenschäden und das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle, Erblindungen ist erhöht. 

Wir unterstützen Sie dabei, den Diabetes zu vermeiden!

Vom 02.Januar 2018 bis 28. Juni 2019 konnten Versicherte der teilnehmenden Krankenkassen in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Hessen kostenlos im Rahmen des Dimini (Diabetes mellitus – Ich nicht!) Programms  einen Diabetes-Risiko-Test in Ihrer Hausarztpraxis durchführen lassen. Bei einem nachgewiesen erhöhten Risiko konnten sich die Versicherten in das Programm einschreiben lassen.  Für 15 Monate erhielten (und erhalten!) die Teilnehmer dann spezielle Beratungen und Hinweise durch Ihre hausärztliche Praxis, mit denen sich eine Erkrankung mit Diabetes Typ 2 verzögern oder gar verhindern kann.

Die Einschreibephase ist seit dem 01. Juli 2019 beendet, die bis dahin eingeschlossenen Teilnehmer führen Ihr Programm bis zum Abschluss durch.

Allen Teilnehmern danken wir für Ihre Bereitschaft zum Mitmachen, Sie zeigen damit, dass Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern. Bleiben Sie am Ball!

Dimini (Diabetes mellitus – ich nicht!) erklärt
Wie das Dimini Programm funktioniert, erfahren Sie hier:

Ihr Ratgeber rund um Ihre Gesundheit.

Die neuesten Beiträge zu den Themen Ernährung, Bewegung und Prävention.