Machen Sie den Diabetes-Risiko-Test!

Das Diabetes mellitus Typ 2-Risiko lässt sich bestimmen.

Das Risiko an Diabetes zu erkranken ist nicht für alle gleich hoch. Es gibt so genannte Risikofaktoren für das Auftreten einer Diabeteserkrankung. Ob Sie ein erhöhtes Risiko haben, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken, kann anhand eines kurzen Diabetes-Risiko-Tests ermittelt werden.

Anhand der Antworten aus dem Test wird Ihr Risiko schnell für einen Zeitraum von 10 Jahren vorhergesagt. Sie können den Test kostenfrei direkt auf dieser Seite oder in einer der teilnehmenden Hausarztpraxen durchführen.

Das Ziel von Dimini ist es, Versicherten in Schleswig-Holstein und Hessen die Möglichkeit zu geben ihr persönliches Diabetes-Risiko zu ermitteln und bei einem erhöhten Risiko sich durch die Ärztin oder den Arzt über weitere präventive Schritte zu informieren.

Fragebogen zum Diabetes-Risiko-Test

Das Diabetes-Risiko kann nur dann korrekt ermittelt werden, wenn Sie alle Fragen beantworten. Daher ist es erforderlich, dass Sie alle Fragen beantworten.

1. Geschlecht


2. Alter

Jahre

Bitte geben Sie ein Alter zwischen 18 und 80 Jahren an.

3. Körpergröße in cm

cm

Bitte tragen Sie Ihre Körpergröße in cm ein,
daraus wird Ihr Body-Mass-Index berechnet.

Bitte geben Sie ein Größe zwischen 140 und 220 cm an.

4. Gewicht in kg

kg

Bitte tragen Sie Ihr Gewicht in kg ein,
daraus wird Ihr Body-Mass-Index berechnet.

Bitte geben Sie ein Gewicht zwischen 40 und 280 kg an.

5. Taillenumfang in cm

cm

Messen Sie Ihren Bauchumfang
eine Handbreit oberhalb Ihres Beckenkamms in cm ein.

6. Treiben Sie Sport oder betätigen Sie sich körperlich aktiv bei Ihrer Arbeit oder in Ihrer Freizeit mindestens 30 Minuten pro Tag an den meisten Tagen?


7. Wie oft essen Sie Gemüse, Obst oder Beeren?


8. Haben Sie jemals Tabletten gegen hohen Blutdruck eingenommen?


9. Hat Ihnen jemals ein Arzt gesagt, dass Sie einen erhöhten Blutzucker haben (z.B. in der Schwangerschaft, bei medizinischen Untersuchungen oder während einer Krankheit)?



10. Ist bei einem Ihrer Familienangehörigen irgendwann einmal ein Diabetes festgestellt worden?



Die Teilnahme am Dimini-Programm ist momentan leider noch auf die beiden Bundesländer Hessen und Schleswig-Holstein sowie auf Versicherte der aktuell teilnehmenden Krankenkassen beschränkt. Um direkt für Sie die Teilnahmemöglichkeit überprüfen zu können bzw. Ihnen ein Alternativangebot für die Verbesserung Ihres Lebensstils zu bieten, benötigen wir noch die Angaben zu dem Bundesland, in dem Sie leben und Ihrer Krankenkasse.

Wo wohnen Sie?




Bei welcher Krankenkasse sind Sie versichert?







Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen sehr hoch, sie beträgt 50%. Es kann sogar sein, dass bei Ihnen bereits ein Diabetes besteht, das ist bei etwa 35% der Personen der Fall, deren Testauswertung in dieser Höhe liegt. Eine entsprechende Blutuntersuchung in Ihrer Arztpraxis kann diese Frage klären. Vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und Ihrer Krankenkasse können Sie am Dimini-Programm teilnehmen.

Teilnehmende Ärzte

Der Arztfinder hilft Ihnen, alle teilnehmenden Arztpraxen in Schleswig-Holstein und Hessen zu finden.

Arztfinder >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen sehr hoch, sie beträgt 50%. Es kann sogar sein, dass bei Ihnen bereits ein Diabetes besteht, das ist bei etwa 35% der Personen der Fall, deren Testauswertung in dieser Höhe liegt. Eine entsprechende Blutuntersuchung in Ihrer Arztpraxis kann diese Frage klären. Vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und/oder Ihrer Krankenkasse können sie leider nicht am Dimini-Programm teilnehmen.
In unserem Ratgeber finden Sie Informationen dazu, was Sie tun können, um Ihr Diabetes-Risiko zu senken.

Zum Ratgeber >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen erheblich erhöht, sie beträgt 33%. Das heißt, ein Drittel der Menschen mit diesem Risikograd erkrankt in den nächsten zehn Jahren an Typ-2- Diabetes. Empfehlenswert für Sie ist ein Besuch in Ihrer hausärztlichen Praxis zur Untersuchung Ihrer Blutwerte.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und Ihrer Krankenkasse können Sie am Dimini-Programm teilnehmen.

Teilnehmende Ärzte

Der Arztfinder hilft Ihnen, alle teilnehmenden Arztpraxen in Schleswig-Holstein und Hessen zu finden.

Arztfinder >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen erheblich erhöht, sie beträgt 33%. Das heißt, ein Drittel der Menschen mit diesem Risikograd erkrankt in den nächsten zehn Jahren an Typ-2- Diabetes. Empfehlenswert für Sie ist ein Besuch in Ihrer hausärztlichen Praxis zur Untersuchung Ihrer Blutwerte.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und/oder Ihrer Krankenkasse können sie leider nicht am Dimini-Programm teilnehmen.
In unserem Ratgeber finden Sie Informationen dazu, was Sie tun können, um Ihr Diabetes-Risiko zu senken.

Zum Ratgeber >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen mittelgradig erhöht, sie beträgt 17 %. Das heißt, jeder sechste Mensch mit diesem Risikograd erkrankt in den nächsten zehn Jahren an Typ-2- Diabetes. Vorsorgemaßnahmen sollten Sie nicht auf die lange Bank schieben. Unterstützung erhalten Sie in Ihrer hausärztlichen Praxis, fragen Sie dort, was Sie für einen gesünderen Lebensstil tun können.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und Ihrer Krankenkasse können Sie am Dimini-Programm teilnehmen.

Teilnehmende Ärzte

Der Arztfinder hilft Ihnen, alle teilnehmenden Arztpraxen in Schleswig-Holstein und Hessen zu finden.

Arztfinder >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen mittelgradig erhöht, sie beträgt 17 %. Das heißt, jeder sechste Mensch mit diesem Risikograd erkrankt in den nächsten zehn Jahren an Typ-2- Diabetes. Vorsorgemaßnahmen sollten Sie nicht auf die lange Bank schieben.  Unterstützung erhalten Sie in Ihrer hausärztlichen Praxis, fragen Sie dort, was Sie für einen gesünderen Lebensstil tun können.

Auf Grund Ihres Bundeslandes und/oder Ihrer Krankenkasse können sie leider nicht am Dimini-Programm teilnehmen.
In unserem Ratgeber finden Sie Informationen dazu, was Sie tun können, um Ihr Diabetes-Risiko zu senken.

Zum Ratgeber >>

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen nur leicht erhöht. Ein wenig Vorsicht ist für Sie durchaus zu empfehlen. Gesunde Ernährung, also reichlich Ballaststoffe, wenig Zucker, wenig Fett und tägliche Bewegung helfen Ihnen Ihre Gesundheit zu schützen.

Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes in den nächsten zehn Jahren ist bei Ihnen sehr gering. Sehr gut, Sie sind kaum gefährdet. Eine spezielle Vorbeugung ist nicht nötig. Aber es schadet natürlich nicht, wenn Sie weiter auf eine gesunde Ernährung und auf ausreichend Bewegung achten.

Teilnehmende Ärzte

Der Arztfinder hilft Ihnen, alle teilnehmenden Arztpraxen in Schleswig-Holstein und Hessen zu finden.
Arztfinder >>

Bitte beantworten Sie alle Fragen.